Ausführungen

Einbau der Pfähle

Nachdem das Rammgerät auf der Baustelle eingetroffen und aufgebaut ist, können die Rammarbeiten aufgenommen werden. Konform zu DIN 4026 und DIN EN 12699 werden für die ersten fünf Pfähle große Rammberichte angefertigt. In dieser Protokollierung werden die Eindringwerte umgerechnet und zeichnerisch in einem Diagramm erfasst.

Anhand der großen Rammberichte können die im Vorfeld getroffenen Annahmen bezüglich der bodenmechanischen Kennwerte überprüft werden. Über den Baufortschritt werden weiterhin bei fünf Prozent der Pfähle große Rammberichte erstellt. Darüber hinaus werden für alle Pfähle kleine Rammberichte angefertigt, die die Eindringung des Pfahls bei den letzten drei mal zehn Schlägen dokumentieren. Sofern eine erschütterungsempfindliche Nachbar­bebauung vorhanden ist, werden bereits während der Proberammung Schwingungsmessungen ausgeführt. Unser fachlich gut geschultes Personal kann in Abhängigkeit von den Messergebnissen ggf. die Fallhöhe und/oder die Schlagfrequenz des Hammers regulieren.

Um einen reibungslosen Ablauf der Rammarbeiten zu gewährleisten, müssen ständig weitere Bauwerkspfähle angeliefert werden. Dieses erfolgt meistens in den Morgenstunden. Bei größeren Bauvorhaben kann durch die tägliche Anlieferung weiterer Pfähle sehr gut auf eventuelle Änderungen eingegangen werden.

Probebelastungen werden zur Gewährleistung größtmöglicher Planungs­sicherheit zeitnah ausgeführt. Mit dem Rammgerät auf der Baustelle können sehr schnell und effektiv die Grenztragfähigkeit und die Pfahlintegrität mit einer dynamischen Probebelastung ermittelt werden. Unmittelbar nach dem Einbau unserer Pfähle können diese, eine Freigabe vorausgesetzt, überbaut werden. Hierfür muss ggf. der Erdaushub erfolgen, die Sauberkeitsschicht eingebaut werden und bei Erfordernis die Pfahlbewehrung freigelegt werden.

Maschinen

Aarsleff Grundbau GmbH verfügt über hochtechnologische Rammgeräte. Mit einem Pool aus insgesamt zehn eigenen Maschinen können wir uns auf die jeweiligen Gegebenheiten des Bauvorhabens einstellen. Darüber hinaus besteht jederzeit die Möglichkeit, weitere Maschinen aus dem Konzern einzusetzen.

Bildwechsler Bild 1
Bildwechsler Bild 2
Bildwechsler Bild 3
Bildwechsler Bild 4
Bildwechsler Bild 5