Konverterstation in Wilster für das Seekabelprojekt NordLink auf Centrum Pfählen

Das Baufeld im Überblick

Einige Pfähle wurden in unmittelbarer Nähe von bereits fertigen Betonagen eingebaut.

Zurzeit entsteht westlich der schleswig-holsteinischen Gemeinde Wilster eine Konverterstation für das Seekabelprojekt NordLink. NordLink ist ein Projekt, das die Stromnetze Norwegens und Deutschlands verbinden soll. Ein Konsortium aus den Firmen TenneT und der KfW auf deutscher sowie der Statnett auf norwegischer Seite sind für die Planung und die Realisierung zuständig. Die ABB AG wurde mit dem Bau der Konverterstation und der See­kabel­ver­le­gung im deutschen Sektor betraut.

Das umfangreiche Baugrundgutachten des Baufeldes in Wilster ergab, dass aufgrund der langfristig zu erwartenden Setzungen der Bauwerke eine Tiefgründung erforderlich ist.

Für die Tiefgründung der Konverterstation hat die Aarsleff Grundbau GmbH im Auftrag der MATTHÄI Bauunternehmen GmbH & Co. KG Stahlbetonfertigpfähle, System CENTRUM eingebaut. Die fast 2.100 Rammpfähle in Längen von 18 – 32 m wurden innerhalb von vier Monaten eingebracht. Zeitweise waren dafür bis zu drei Rammgeräte im Einsatz.

Aufgrund der Mächtigkeit der organischen Weichschichten aus Torf und/oder Klei mit geringen Scherfestigkeiten und hohen Wassergehalten war ein Stahlbetonfertigpfahl u. a. aufgrund der Vorfertigung im Pfahlwerk und der damit hundertprozentigen Maßhaltigkeit hier das geeignetste Pfahlsystem. Weitere Kriterien für Centrum Rammpfähle waren die allseits bekannte Leistungsfähigkeit der Aarsleff Grundbau GmbH, die Einhaltung der zulässigen Geräuschemissionen sowie ein gut aufgestelltes Qualitäts- und SHE-Management (Zertifizierung nach ISO 9001:2015 sowie SCC**). Eingebaut wurden die Querschnitte 
30 x 30 cm, 35 x 35 cm und 40 x 40 cm überwiegend mit den SHARK-Hydraulikhämmern der neuesten Generation des Herstellers JUNTTAN. Diese Hämmer gewährleisten einen um bis zu 10 dB reduzierten Lärmpegel.

Die Tiefgründungsarbeiten wurden im April 2017 zur Zufriedenheit aller Beteiligten erfolgreich abgeschlossen.