Burgernavigation

Erweiterung des Filmpalasts in Leonberg

In Leonberg wird zur Erweiterung des bestehenden Filmpalasts von der Lochmann und Lochmann Holding ein IMAX Kino gebaut.

Bauherr:
Lochmann und Lochmann Holding, Rilkeweg 1 in 73635 Rudersberg

Leistung:
145 Stück Centrum Standardpfahl 40x40, L = 12-15m

Der vorhandene Untergrund ist typisch für die Gegend: Unter mächtigen Weichschichten folgt ein zunächst angewitterter und dann harter Lettenkeuper, der gut für die Aufnahme der entstehenden hohen Lasten geeignet ist. Fertigteilrammpfähle sind hier die ideale Wahl.

Ausgeführt wurden 145 Stahlbetonfertigpfähle System Centrum Standard 40x40 cm in Längen von 12 bis 15 m. Die Centrumpfähle wurden auf eine maximale Designlast von 2207 KN (Druck), 127 KN (Zug) und 61 KN (Horizontallast) bemessen. Diese Auslegung wurde von überzeugenden Rammergebnissen und vergleichbaren Probebelastungen bestätigt.

Die Pfähle in einer Gesamtlänge von 2.000 m wurden innerhalb von nur acht Arbeitstagen eingebracht und sofort überbaut. Diese immense Zeitersparnis gegenüber anderen Pfahlsystemen brachte im gesamten Bauablauf erhebliche Vorteile. Auch die herausragende Wirtschaftlichkeit und Sauberkeit auf der Baustelle überzeugte die Bauherrschaft.

 

Das direkt angrenzende Multiplex Kino war auch während der Rammarbeiten in Betrieb. Weder Erschütterungen noch Geräusch trübten das Filmvergnügen. Die zufriedene Bauherrschaft vergab auch den Auftrag für die nachfolgende Gründung des Parkhauses an Aarsleff Grundbau.