Burgernavigation

Energiepfähle

Energiegewinnung aus den Tiefen der Natur

Mit Energiepfählen lässt sich die im Erdreich vorhandene Erdwärme nutzen. Die Geothermie ist eine umweltbewusste und günstige Methode zur effektiven Nutzung von nachhaltigen Ressourcen.

Autark leben mit dem Energiepfahl

Energiepfähle nutzen die Erdwärme zur Gewinnung von Energie. Diese Erdwärme kann überall erschlossen werden - und damit auch direkt dort, wo sie gebraucht wird. Bei der Energiegewinnung durch eine Pfahlgründung entfallen Transportwege z. B. für die Heizöllieferung oder die Wartung der Heizungsanlage und auch das schont die Umwelt und spart Kosten. Der Energiepfahl ist keine "Hightech"-Erfindung. Pfahlgründungen sind ein Teilbereich des Ingenieurswesens, die durch Spezialtiefbaufirmen ausgeführt werden. Hausbesitzer nutzen mit der Pfahlgründung die auf dem eigenen Grundstück im Untergrund liegende Erdwärme. So wird der Energiepfahl zum Ersatz für die Ölzentralheizung, die Gasheizung oder andere alternative Energiequellen, wie Solarenergie oder Holzpellets. Die mit dem Energiepfahl gewonnene Energie wird zum Heizen, aber auch zum Kühlen der Gebäude verwendet.

Nachhaltige Energiegewinnung durch Pfahlgründung

Die durch Pfahlgründungen genutzte Erdwärme ist eine sich ständig erneuernde und überall vorkommende Energiequelle. Nach menschlichem Ermessen ist der Vorrat unerschöpflich. Die genutzte Erdwärme regeneriert sich kontinuierlich durch die Temperaturen im Erdinneren. Wird mit dem Energiepfahl auf dem eigenen Grundstück Energie gewonnen, so ist diese Energie vollkommen kostenlos. Sie gehört dem Grundstückseigentümer. Steuern oder Abgaben fallen weder auf die Gewinnung noch auf den Verbrauch an. Die Energie ist konstant vorhanden und steht damit Tag und Nacht und zu jeder Jahreszeit und bei jedem Klima zur Verfügung. Auch lässt sich die mit dem Energiepfahl gewonnene Energie speichern.

Pfahlgründungsfirmen - wenig Platz für wenig Technik

Das Setzen von Energiepfählen ist eine Sache für den Spezialtiefbau. Um die Geothermie zu nutzen, übernehmen Experten für Geothermie die Planung und Auswahl der Pfahlanzahl. Die Ausführung der Energiepfähle erfolgt durch ausgewählte Firmen des Spezialtiefbaus. Massive Eingriffe in die Natur sind dazu nicht erforderlich. Die Energiegewinnung mit dem Energiepfahl kann erheblich zur Verbesserung der Umwelt beitragen: Ein geringerer Schadstoffausstoß und die Senkung des Primärenergieverbrauchs (CO2-Neutraler Bau) sind die umweltfreundlichen Nebeneffekte der Nutzung der kostenlosen Erdwärme.

Pfahlgründung - wo sich die günstige Investition auszahlt

Die Pfahlgründung zahlt sich immer aus - für die Umwelt. Auch wer autark leben oder einfach künftig Heiz- und Stromkosten sparen möchte, entscheidet sich für Energiepfähle. Für große Gebäude wie Büros oder Werkhallen "lohnt" sich der Energiepfahl noch mehr, denn ihr Stromverbrauch ist um ein Vielfaches höher als der eines privaten Haushalts. Die Tragfähigkeit der Pfähle ermöglicht zudem das Bauen in Bereichen mit gering tragfähigen Baugrund. Damit wird die Erdwärmegewinnung doppelt attraktiv: Länder und Gemeinden können Gewerbegebiete erschließen, die aufgrund ihrer Geologie nur auf Pfählen bebaut werden können. Was eigentlich eine sehr kostspielige Angelegenheit ist, relativiert sich ganz entscheidend, wenn mit der Pfahlgründung gleichzeitig kostenlose Energie erzeugt wird.

Schwieriges Gelände bebauen - Geothermie gleich mitnutzen

Der Energiepfahl für die Energiegewinnung lässt sich mit schwierigen Baugrundverhältnissen ideal kombinieren. Ist für einen Neubau aufgrund von nicht tragfähigen Böden eine Pfahlgründung erforderlich, können bei der Pfahlgründung hochwertige Energiepfähle verwendet werden. Dies ermöglicht unter Umständen sogar den Erwerb von günstigerem Bauland. Mit der Nutzung von Energiepfählen wird gleichzeitig eine "immerwährende" Klimatisierung des Gebäudes installiert. Überall, wo die Geologie des Geländes eine Pfahlgründung erforderlich macht, kann die Pfahlgründung mit der Geothermie - der Energiegewinnung aus dem Erdreich - verbunden werden.

Geothermie - so wird sie genutzt 

Der Spezialtiefbau nutzt die oberflächennahe Erdwärme im Untergrund des Geländes. Die vorhandene Erdwärme erwärmt die in den Pfählen zirkulierende Flüssigkeit. Nach dem Prinzip eines Kühlschranks wird diese in der Zentrale durch eine Wärmepumpe wieder entzogen. Da die Temperaturen ab gewissen Tiefen unabhängig von den Temperaturen an der Erdoberfläche sind, besteht im Sommer die Möglichkeit, die Energie zur Kühlung zu nutzen - das alles schafft eine Wärmepumpe. Der Gesamtwirkungsgrad der Anlage kann durch Nutzung von Decken, Wänden, Fußböden noch gesteigert werden. Ein wechselseitiger Betrieb sowie die Nutzung dieser bauteilaktivierten Flächen können den maximalen Nutzen aus der Anlage ziehen.

Spezialtiefbau - für Pfähle die man braucht

Pfahlgründungsfirmen verwenden sehr spezielle, qualitativ hochwertige Pfähle. Bei der Nutzung des Fertigrammpfahls als Energiepfahl werden bereits werksseitig Wärmetauscher-Rohre eingebaut, die einen geschlossenen Kreislauf bilden. In den Rohren des Energiepfahls zirkuliert Flüssigkeit - meist ein Wasser-Glykol-Gemisch. Diese Flüssigkeit wird zum Wärmetausch genutzt.

Das Material der Pfähle hat eine hohe Druckfestigkeit. Die äußere Tragfähigkeit ("Widerstand") ermöglicht sogar eine normale Bebauung der Pfähle. Der Pfahlquerschnitt bestimmt die Tragfähigkeit (in KN) mit. Somit ist eine recht präzise Kostenschätzung möglich, denn je nach Baugrund und geplanter Konstruktion kann der Bedarf an Pfählen und deren Gründung für ein Bauvorhaben ermittelt werden.

Pfahlgründungen - für eine umweltfreundliche Nutzung

Eigentlich sind Pfahlgründungen erforderlich, wenn Bauwerkslasten sicher in den Baugrund abgeleitet werden sollen. Bei schlecht tragfähigen Untergründungen sind Pfähle erforderlich, damit Lasten in tiefere Bodenschichten eingeleitet werden können. Mischformen mit Flach- und Pfahlgründungen sind auch möglich, wenn bei Teilbebauungen eines Projekts etwa hochbelastete Bereiche tiefgegründet werden müssen. Der Energiepfahl ist eine weitere Möglichkeit für eine erforderliche Pfahlgründung.

Spezialisten mit der Pfahlgründung beauftragen

Auch Pfahlgründungen mit zusätzlicher Energiegewinnung erfordern das Wissen der Spezialtiefbaufirmen. Sie verfügen über das erforderliche Fachwissen und die Erfahrung für die Pfahlgründungen und in Zusammenarbeit mit Partnerfirmen auch für die Planung und Ausführung von umfangreichen Anlagen der Energiegewinnung. Das Einbringen der Pfähle erfordert in jedem Fall spezielles Gerät. Wer sich bei der Planung und Ausführung auf die Lösung "aus einer Hand" verlassen will, ist gut beraten. Autark leben ohne Strom- und Heizungskosten - der Energiepfahl macht‘s möglich.

Bildwechsler Bild 1
Bildwechsler Bild 2
Bildwechsler Bild 3
Bildwechsler Bild 4
Bildwechsler Bild 5